Lasst Maya leben!!

Das Dream-Team kurz vorm Flashmob

Um auf das immer weiter fortschreitende Bienensterben aufmerksam zu machen, haben sich am 20.Mai wieder einmal zahlreiche FÖJler*innen in Stuttgart versammelt. Neben einem Infostand auf der Königsstraße war auch ein Flashmob organisiert. Ca. 14 FÖJler*innen und deren Mitstreiter, verkleidet als Blumen, Bienen und gemeine Pestizidversprüher, tanzten unter dem Motto „lasst Maja leben“ für die Bienen und machten auf deren Aussterben aufmerksam.

An unserem Infostand konnten wir manchen über das FÖJ aufklären.

Nach ein paar Probedurchgängen im Schlosspark wurde der Flashmob zwei Mal auf der belebten Königsstraße durchgeführt, wo er ganz bestimmt seinen Zweck erfüllte. Zahlreiche Fußgänger unterbrachen ihren Einkaufsbummel für einen Moment, um zuzusehen wie die Blumen und Bienen, eine nach der anderen, den Chemiesprühflaschen zum Opfer fielen.

Was die FÖJler*innen an diesem Samstag dargestellt haben, ist leider bittere Realität. Durch Abgase, dem Schwinden der Biodiversität und dem immer intensiveren Einsetzen von Pestiziden, ist die Biene gefährdeter denn je. Dass der Mensch ohne die Biene ganz schön alt aussieht, ist allgemein bekannt. Deshalb Lautet nicht nur der Aufruf der FÖJler*innen, die am Samstag an besagtem Flashmob teilgenommen haben, „lasst Maja leben“ und tut etwas gegen das Sterben der Bienen!

Johannes Stiefel
(FÖJler am Bodensee)

Eine Frage, die sich wohl (noch) einige Menschen stellen.

Der Beitrag ist auch hier auf facebook zu finden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.